Was deine Haare im Winter wirklich brauchen!

Haare Winter Pflege

Die kalte Jahreszeit kann für deine Haare ziemlich anstrengend sein. Ständig kaltes Wetter, Heizungsluft, ab und zu mal Mütze auf dem Kopf und heiße Luft vom Föhn lassen deine geliebten Haare schnell trocken und spröde werden. Doch was kann man dagegen tun? Wir verraten es Dir.

Man sollte auf jeden Fall tägliches waschen im Winter vermeiden. Das tut nichts gutes, außer man zerstört regelrecht den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Haare. Lieber waschen wenn Du denkst es ist an der Zeit oder lieber nur lauwarm ausspülen. Und dann auch wirklich gutes Shampoo benutzen, welches die Kopfhaut pflegt. Diese neigt nämlich im Winter schneller auszutrocknen und zu jucken als im Sommer.

Pflegende Öle und Haarkuren sind besonders wichtig, wenn es draußen richtig ungemütlich kalt ist. Damit versorgst Du deine Haare sanft mit pflegenden Inhaltsstoffen und sie bekommen wieder strahlenden Glanz. 

Wie vorhin schon angesprochen kommt man auch um das Föhnen im Winter nicht drum herum. Achte einfach darauf, dass Du einen guten Föhn am besten mit Ionen Technologie benutzt und nicht zu heiß föhnst. Das ist ebenfalls nicht so gut für deine Haar und Kopfhaut. 

Ernährung spielt natürlich auch eine große Rolle und wirkt sich dementsprechend auf die Gesundheit der Haare aus. Lebensmittel mit Vitamin A kräftigen die Haare und Vitamin B schenkt Dir wieder Glanz. Also immer schon ausgeglichen und gesund ernähren, dein Körper wird es Dir danken und deine Haare auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.